Am Rauschlberg 23
94094 Rotthalmünster
Tel: 08533-910747
Fax: 08533-910748


[Start]
[Nach oben]

                    

 

 

 

 

                         VoIP

 

Internettelefonie

 

 

 

Das Modul VoIP-VPN Gateway präsentiert sich als ideale Ergänzung für die elmeg ICT-Systeme. Das Modul vereint moderne Internettelefonie durch Voice over IP (VoIP) und den gesicherten Datenaustausch über VPN.

Integriert sind zwei Steckplätze für die Erweiterungsmodule M 4 DSP oder M 8 DSP. Diese statten das VoIP-VPN Gateway zusätzlich mit digitalen, hoch komprimierten Sprachkanälen zum Übergang in das Festnetz aus.


Das VoIP/VPN Gateway kann auch nachträglich in bestehenden elmeg ICTSystemen eingesetzt werden. Eine elmeg ICT-Anlage, die mit dem VoIP-VPN Gateway ausgerüstet ist, kann alle grundlegenden Netzwerkdienste bereitstellen und wird so zur Kommunikationszentrale. Die Anlage fungiert dann als DHCP-Server, teilt allen Computern im Netzwerk IP-Adressen zu und verweist auf die korrekten DNS-Server und Gateways zum Internet. Den Internetzugang selbst stellt die TK-Anlage ebenfalls zur Verfügung.

Auch die Sicherheit – wichtigstes Thema im Zeitalter von Viren, Würmern und Schwachstellen in Betriebssystemen – kommt beim VoIP-VPN Gateway nicht zu kurz: Eine Stateful Inspection Firewall blockt unautorisierte Zugriffe von außen ab und lässt durch benutzerdefinierte Filter nur diejenigen Verbindungen zu, die der Administrator explizit frei gibt.

Vorkonfigurierte Filter für verschiedene Client- und Server-Applikationen erleichtern diese Aufgabe und sorgen dafür, dass alle notwendigen Internet-Dienste freien Zugang zum Web erhalten.

Das elmeg VoIP-VPN Gateway unterstützt SIP, um IP-Telefone im lokalen Netzwerk anzusprechen. Zudem erlaubt das VoIP-Modul verschlüsselte Sprachkommunikation über IP, zum Beispiel, wenn eine Zweigstelle des Unternehmens über das Internet mit der elmeg ICT-Anlage verbunden ist. Dann kommt eine VPN-Verbindung zwischen den Standorten oder direkt zwischen dem IP-Telefon und der elmeg ICT-Anlage zum Einsatz. Um möglichst günstige Sprachkommunikation in das System zu integrieren, ist die Anmeldung bei verschiedenen SIP-Carriern und SIP-Providern zulässig.
 

Aktualisiert am 07.08.2009